"Das Talent gleicht einem Schützen, der ein Ziel trifft, welches die übrigen nicht erreichen können; das Genie dem, der eines trifft, bis zu welchem sie nicht einmal zu sehn vermögen"

Schopenhauer: Die Welt als Wille und Vorstellung Bd I, S. 427

z.Zt. Seitenupdate